Welcome!

10 Tipps für Sport im Winter


So kommt man gesund und fit durch den Winter

Besonders im Winter ist es wichtig, auf seine Immunabwehr zu achten, damit man leistungsfähig ist. Dabei ist unter anderem eine ausreichende Zink-Zufuhr nicht zu vernachlässigen. Zink ist wichtig für die Wundheilung, die Immunfunktion, die Sehkraft und die antioxidative Wirkung gegen die Alterung der Haut, der Muskeln und der Sinnesorgane, nur um einige Beispiele zu nennen. Bei Sportlern können bei intensiver Belastung 0,5-1,0 mg Zink pro Liter Schweiß verloren gehen. So sollten Ausdauersportler laut D-A-C-H Referenzwerten eine Zufuhr von 15-20 mg pro Tag haben und Kraftsportler 20-30 mg pro Tag. 




Nicht nur Sportler, sondern auch Vegetarier und Veganer sollten Ihre Zink-Zufuhr im Blick haben, um optimal versorgt zu sein. Zink ist unter anderem in Hartkäse, Käse, Eigelb, Haferflocken, Hirse und Weizenkeimen enthalten. Nichtsportler haben einen Bedarf von 7-10 mg pro Tag. Dies kann schon mit einer Portion smnut abgedeckt werden. Achtung: bei Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) kann unter anderem Zink nur schlecht im Darm resorbiert werden, was zu Mangelsymptomen führt.

Durch Sport und Beanspruchung des Körpers entstehen freie Radikale im Körper. Das Gewebe wird geschädigt und Muskelermüdung und -schädigung kann auftreten. Vitamin E hat eine antioxidative Wirkung und trägt zum Schutz vor freien Radikalen und der Regenerierung nach dem Sport bei. Die in smnut enthaltenen Gojibeeren enthalten zudem hohe Mengen an Vitamin A und Vitamin C, das zusammen mit dem Vitamin E den Zellschutz des Körpers fördert und Müdigkeit und Abgeschlagenheit in den kalten Wintermonaten entgegenwirken kann.

Bei einem gesunden Körper ist es allerdings ratsam, Vitamine und andere Nährstoffe in mehreren kleineren Dosen über die Nahrung aufzunehmen, als sie in hohen Dosen zu supplementieren. So kann der Körper sie besser verarbeiten und eine Überdosierung wird vermieden. Der Vorteil von smnut liegt hierbei darin, dass die enthaltenen Nährstoffe in den verwendeten Rohstoffen natürlich vorkommen.

Sportmahlzeiten sollten an den richtigen Stellen und ausgewogen in die Ernährung einfließen. Vor und während der sportlichen Tätigkeit benötigt der Körper eher Energie in Form von Kohlenhydraten, an denen er während der Belastung zehren kann. Nach dem Sport braucht der Körper eher Nährstoffe, die dem Körper helfen, sich wieder zu regenerieren und z. B neue Muskelmasse aufzubauen.

 

10 Tipps für Wintersportler


Wer länger der Kälte ausgesetzt ist, hat einen höheren Energiebedarf und da kalte Luft trocken ist, entsteht zudem ein Verlust von Wasser durch die Atmung. Somit sollte man einige Dinge beachten, wenn man seinen Körper nicht unnötig strapazieren möchte: 

1. Vor dem Training aufwärmen

Das sollte man noch im Warmen machen, damit man Sehnen und Bänder nicht unnötig belastet wenn man sich ins Kalte begibt.

2. Auf Kleidung achten, die warm hält aber auch atmungsaktiv ist und Feuchtigkeit nach Außen transportiert

So schafft man es, sich warm zu halten ohne aber, dass Feuchtigkeit entsteht und man sich an der kalten Luft verkühlt.


3. Wetterfestes Schuhwerk anziehen

Beim Sport im Winter sollte man die Ausrutschgefahr nicht unterschätzen und vor allem bei feuchtem Wetter vermeiden, dass man nasse Füße bekommt.

4. Handschuhe und Schal anziehen

Wenn man länger Sport im Freien macht und sich dabei schnell bewegt, kann der Gegenwind auf Dauer kalt vorkommen- aber auch hier ist es wichtig, dass man nicht nassgeschwitzt ist.

5. Bei sehr kalten Temperaturen Kopf und Ohren bedecken

Unterkühlte Ohren und Nasenspitze aber auch der Kopf kann auf Dauer sehr unangenehm werden.

6. Durch die Nase atmen

Dadurch wird die Luft vorgefiltert und vorerwärmt. So vermeidet man, dass Krankheitserreger ungehindert in den Körper gelangen können und die kalte Luft die Luftwege angreift, und Schmerzen verursacht.

7. Bei Bedarf ein Tuch vor dem Gesicht benutzen

Jeder ist unterschiedlich empfindlich und bei besonders kalten Temperaturen wird es empfohlen, damit man seine Atemwege schont.

8. Die Haut mit fettreicher Creme gegen Wind und Wetter schützen

Bei kalten Außentemperaturen wird die Haut schnell trocken und rissig, was unangenehm bis schmerzhaft sein kann.

9. Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten

Wenn man sich länger im Freien aufhält, sollte man auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, da kalte Luft trockener ist und man durch die Atmung Flüssigkeit verliert.

10. Warme Getränke zu sich nehmen, um unnötige Energieverluste zu vermeiden

Es ist für den Körper schonender, weil er durch die Kälte bereits einen höheren Energiebedarf hat und sonst mehr ausgezehrt wird.

 

smnutiger Tipp: man kann smnut zum Beispiel auch mit winterlichen Gewürzen wie Zimt, Anis, Ingwer und Koriander und Bananen aufpeppen oder smnut einfach mal mit seinem Lieblings-Wintertee anrühren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 Kommt gesund, fit und smnutig durch den Winter!



Superfood Protein Shake Natur

Superfood Protein Shake Natur

In dem geschmacksneutralen Shake steckt ein besonders hoher Proteingehalt und das Beste aus Cranberry, Quinoa und Goji-Beeren – perfekt für Sportler oder zum Abnehmen.

JETZT KAUFEN
Superfood Protein Shake Kakao

Superfood Protein Shake Kakao

Der Powershake mit leichter Schoko-Note: Dank biologischem Rohkakao und nährreichem unraffiniertem Kokosblütenzucker ist die Geschmacksrichtung Kakao gesund, bekömmlich und 100 % natürlich.

JETZT KAUFEN

smnut Grundsätze

  • Vegan

    Keine Zutaten tierischen Ursprungs. Zutaten, Herstellung und Verpackung sind 100 % vegan.

  • Glutenfrei

    Frei von Klebereiweiß. Bei Glutensensivität und Unverträglichkeit bedenkenlos geeignet.

  • Laktosefrei

    Gänzlich ohne Milchzucker. Bei Laktoseintoleranz und Unverträglichkeit zum Verzehr geeignet.

  • Bio-zertifiziert

    Alle Zutaten stammen direkt von zertifizierten Erzeugern und Bio-Bauern aus der ganzen Welt.

  • 100% Natur

    Ohne künstliche Zusatzstoffe, ohne Aromen, ohne raffinierten Zucker oder Süßungsmittel.